Saison 2017/2018

Gegen Bochum 3 muss RWA 1 Federn lassen

Immerhin ist das der Tabellenführer

25.02.2018

Erneut musste unsere Erste gegen den Spitzenreiter antreten. Was vor drei Wochen glänzend gegen Mülheim 3 gelang, wiederholte sich in Bochum nicht. Dennoch hat unsere stark ersatzgeschwächte Mannschaft sich achtbar aus der Affäre gezogen. M. Praß am Spitzenbrett gewann diesmal, die drei nachfolgenden Bretter (B. Birdaini, J. Cavasin und M. Rohloff) spielten Remis, während die vier letzten Bretter leider verloren. Das bedeutet aktuell den drittletzten Tabellenplatz mit Abstiegstendenz.

Die beiden letzten Runden könnten das Bild allerdings deutlich verbessern. 

 

17.09. und 08.10.2017

Die Erste startet in der Verbandsliga mit  zwei Niederlagen

17.09.: SV RW Altenesssen 1 gegen SK Holsterhausen 2,5:5,5

08.10.: SV Recklinghausen-Süd 1 gegen SV RW Altenessen 5,5:2,5

Nur Thomas Neugebauer (vs. Holsterh.) und Becir Birdaini (vs. Recklingh.) steuern volle Punkte bei.

 

Erfreulicher Erfolg in Runde 3

Die Erste gewinnt deutlich mit 5,5:2,5

gegen Brambauer 1

05.11.2017

Während an den Brettern 1 und 8 die Punkte nach Dortmund gingen, überzeugten Kordo-nowski, Birdaini, Cavasin, Rohloff und Metzner durch Siege. Th. Avgustin remisierte. Offen-sichtlich haben unsere Spitzenspieler sich gefangen und können trotz der höheren Spielstärke in der Verbandsliga durchaus bestehen. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg.

 

Runde 5 beschert ein weiteres Remis

Die Erste spielt  gegen  Hamm 4,0:4,0  ---->

14.01.2018

Trotz des unentschiedenen Ergebnisses fällt RW-Altenessen 1 auf einen Abstiegsplatz zurück, da Werne hoch mit 6:2 gegen Reck-linghausen gewinnt.

Den vollen Erfolgen von F. Kordonowski und Th. Neugebauer standen Niederlagen von M. Rohloff und C. Metzner gegenüber. Alle übrigen erreichten gegen starke Gegner ein Remis.

So gesehen ein Erfolg, der sich bei Wieder-holung gegen den Spitzenreiter Mülheim-Nord 3 am 4. Februar zu einem vollen Erfolg ausweiten könnte . . .

 

RW Altenessen 1 schlägt den Tabellenführer

Grandioser 5,5 : 2,5 Erfolg gegen SV Mülheim-Nord 3

04.02.2018

Was wir zwar zu hoffen wagten, aber ein gutes Stück außerhalb des Möglichen ansiedelten, ist eingetreten: Durch Siege von B. Birdaini, J. Cavasin, M. Rohloff und C. Metzner sowie drei Remis-Partien (F. Kordonowski, Th. Avgustin und Th. Drawe) bei nur einer Niederlage gelang eine kleine Sensation gegen den Spitzenreiter SV Mülheim-Nord 3. Dieser war an nahezu allen Brettern nominell besser besetzt (bis zu 200 DWZ-Punkte!) als unsere erste Mannschaft.

Damit hat sich RWA 1 ein wenig von den Abstiegsplätzen entfernt.

Ein herzlicher Glückwunsch geht an acht vorbildliche Kämpfer!

 

Schnappschüsse vom Saisonbeginn

17. September 2017

 

Denkbar knapp - aber gewonnen

Gegen SC Gerthe-Werne gelingt ein wichtiger Sieg

18.03.2018

An heimischen Brettern schlug sich unsere erste Mannschaft in der vorletzten Runde recht beachtlich und hat sich damit zunächst einmal vom Tabellen-Abstiegsbereich etwas entfernt. M. Rohloff und Th. Neugebauer gewannen ihre Partien. Bei nur einer Niederlage und ansonsten fünf Punkteteilungen erreichte die Erste einen denkbar knappen 4,5:3,5-Sieg. 

Kommentar von Th. Drawe:

  "Marian hatte nach hartem Kampf und zeitweiliger Zeitnot die Siegerstraße betreten.

  Unter großem Schmerz hat er das Remisangebot beim Stand von 4:3 angenommen und so den Sieg       endgültig gesichert."

In der letzten Runde muss RWE 1 am 29. April beim punktlosen Tabellenletzten  SC Mülheim 1 antreten. Wir erwarten eigentlich einen erfolgreichen Abschluss der Saison 2017/18, jedoch kann Zweckpessimismus  manchmal hilfreich sein, damit man nicht schon vor Spielbeginn gewonnen hat . .

Wir drücken jedenfalls ganz fest die Daumen.

 

 

RW Altenessen 1930 1 bleibt in der Verbandsliga

5:3 gegen Mülheim 1

29.04.2018

Nicht nur das Daumendrücken hat geholfen, auch eine mannschaftlich geschlossene Leistung trug dazu bei, dass unsere Erste mit einem Sieg aus Mülheim zurück kam.

Die letzte Runde in der Verbandsliga 2 war vielleicht die schwerste, denn es ging gegen den punktlosen Tabellenletzten um Abstieg oder Verbleib. Erfahrungsgemäß unterschätzt man den vermeintlich Schwächeren allzu leicht.

So erreichten Markus Rohloff, Carsten Metzner (! - DWZ 1787, Gegner DWZ 2189) und Thomas Neugebauer mit ihren Gewinnpartien fast die halbe Miete. Den vollen Erfolg sicherten mit Remis Marian Praß, Becir Birdaini, Jörg Cavasin und Thomas Avgustin, wobei Frank Kordonowski sich leider strecken musste.

Dieser Gewinn in der neunten und letzten Runde sicherte den Klassenerhalt, der die gesamte Saison über immer wieder auf Messers Schneide stand. Schließlich setzten sich Erfahrung, Durchhaltevermögen, Ehrgeiz und Willen gepaart mit mannschaftlicher Geschlossenheit durch.

Wir sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und viel Erfolg in der Saison 2018/19

Achtung! Großbaustelle

Auf dieser Seite wurden alle Ergebnis-Listen gelöscht, soweit sie Namen von Spielern gegnerischer Schachvereine enthielten. Das ist bei Mannschaftskämpfen leider nicht zu vermeiden.

Der Verantwortliche für unsere Website entschuldigt sich für diese Maßnahme ganz ausdrücklich nicht, er bedauert sie allerdings sehr nachhaltig!

Unsere Zweite beginnt mit einem Sieg!

Sie legt in Runde 2 überzeugend nach !!

Und sie gewinnt auch in Runde 3 !!!

01.10.2017, 22.10.2017 und 12.11.2017

 

Rd.1: Mit Gewinnpartien von P. Praßer am Spitzenbrett und U. Nitz an Brett 5 sowie Unentschieden an den übrigen Brettern bei einer kampflosen Begegnung an  Brett 8 endete der Kampf gegen DJK Wacker Berge-borbeck mit 5,5:2,5 ausgesprochen erfreulich.

 

R. 2: Gegen Germania Kupferdreh holten A. Pyka (Brett 3) und U. Nitz (Brett 4) volle Punkte, die anderen Kämpen von RWE 2 spielten mannschaftsdienlich Remis. Mal sehen, wie lang die Erfolgsstrecke bleibt.

 

Rd. 3: Lange musste der Berichterstatter in Fuerteventura auf das Ergebnis der dritten Runde gegen Katernberg 6 warten. Aber dann: Zwar knapp, aber mit 4,5:3,5 gewonnen! Brett 1 musste leider die Segel streichen, D. Nalepa und D. Hock fuhren ganze Punkte ein, an den übrigen Brettern wurde remisiert. Eine erfreuliche Leistung.

Damit bleibt RW Altenessen 2 Tabellen-führer der Bezirksklasse. 

___________________

 

Und hier meldet sich der Spielführer der siegreichen Mannschaft, Uwe Jahns, zu Wort:
Hallo Ulrich,
war ganz überrascht, als ich grade Deinen Bericht auf der Webseite gelesen habe.
Aber der Kampf ist spannender verlaufen als es das Ergebnis aussagt.
Wir sahen uns nach den Remisen und Daniels herausragender Gewinnpartie schon auf der Siegerstrasse.
Aber die Katernberger kämpften bis zum Schluss und gaben nichts verloren.
Adrian musste lange spielen bis der halbe Punkt da war.
Dieter stand eigentlich auf verlorenem Posten, aber sein junger Gegner konnte mit dem Endspiel nicht umgehen.
Wir standen vom Mannschaftsergebnis her auf Verlust.
Aber Dieter hat einfach weitergespielt und aus dem Nichts heraus doch noch gewonnen.
Peter konnte seine Partie leider nicht halten.
Im Nachhinein habe ich persönlich meine Partie zu schnell remis gegeben.
Hinterher, in der Analyse, stand ich besser. Aber alles gut gelaufen.
Naja, auch beim Schach gehört manchmal Glück dazu.
Dir noch schöne Tage auf Fuerte.........
Uwe
 

Unsere Zweite hat derzeit einen Lauf
Sie gewinnt auch in Runde 4

10.12.2017

Rd. 4: Gegen Überruhr 2 wurde hart ge-kämpft. So um 13.00 Uhr waren erst drei Partien entschieden mit Gleichstand nach einer Remis- und jeweils einer Gewinn- bzw. Verlustpartie. Am Ende gelang ein deutlicher Sieg mit 5:3 beim Letzten der Tabelle, der  immerhin gegen den aktuellen Zweiten, Katernberg 5, ein Unentschieden erreicht hatte.

 

 

 

Bäume wachsen nicht in den Himmel

21.01.2018

In Runde 5 hat es unsere zweite Mann-schaft gegen Turm Mülheim 1 nach vier siegreichen Begegnungen erwischt. Ein wenig ersatzgeschwächt gelangen nur zwei Siege durch A. Pyka und U. Jahns bei drei Remispartien. Das war insgesamt gesehen etwas zu wenig. Noch konnte der zweite Tabellenplatz behauptet werden.

Nach hartem Kampf Ende mit Ausgleich

Gegen Mühlheim-Nord 6 holt die  Zweite ein 4:4

11.02.2018

Die sechste Runde entwickelte sich zur Stunde der Wahrheit. Die an fast allen Brettern besser besetzten Mülheimer mussten nach Siegen von P. Praßer (der als einer der ersten gewann), D. Nalepa (der mit seinem Erfolg letztlich das Remis sicherte) und M. Arimont (dessen Gegner nach Einstellen einer Figur kurz danach aufgab) und zwei Remis-Partien durch S. Kittel und U. Nitz (der sehr lange nach einem möglichen Gewinnweg suchte, jedoch nach Rücksprache des sicheren Mannschaftsremis wegen seinem Seniorgegner (immerhin 83 Jahre alt) das Remis gestattete.), ...mussten sich schließlich mit dem Unentschieden zufrieden geben.

 

Ein insgesamt gesehen erfolgreicher Sonntag bei einem eigentlich etwas stärkeren Gegner. Da auch der Tabellenführer über ein Remis nicht hinauskam, bleibt unsere zweite Mannschaft auf Platz 2 in der Tabelle der Bezirksklasse.

 

Übrigens hat die WAZ nach Jahren der Abstinenz hinsichtlich der Veröffentlichung von Schachergebnissen unterhalb des Zollverein-Äquators sich herabgelassen, Ergebnisse und Tabelle der Schach-Bezirksklasse ihrer Leserschaft mitzuteilen. Spät, jedoch nicht zu spät, wenn es nicht bei diesem einmaligen Ereignis bleibt. 

(U. Nitz)

Die Zweite gewinnt gegen den Spitzenreiter

Katernberg V muss sich mit 4,5:3,5 geschlagen geben

04.03.2018

Damit übernimmt RW Altenessen 2 nach Runde 7 wieder die Tabellenführung in der Bezirksklasse. Die ersten Bretter mit D. Nalepa, M. Brinkämper und A. Pyka legten mit ihren Siegen den Grundstein zum Erfolg gegen die Katernberger. U. Nitz steuerte erneut ein Remis bei, ehe U. Jahns mit sorgfältigem und überlegtem Spiel den ganzen Punkt und damit den Gesamtsieg sicherte.

(U. Nitz)

Die Zweite remisiert und bleibt doch ganz oben

15.04.2018

Mit nur sieben Spielern trat RW Altenessen 2 in Borbeck zur achten Runde an. U. Nitz und S. Kittel gewannen schnell. D. Nalepa (kampflos) und M. Brinkämper verloren leider, während alle übrigen ein Remis beisteuerten. So trennte man sich, ebenso wie Katernberg 5, schiedlich friedlich 4:4.

Die letzte Runde im Mai wird über den Aufstieg entscheiden. 

(U. Nitz)

 

Die Zweite bleibt Spitzenreiter in der Bezirksklasse

Mit einem sicheren 5,5:2,5 gegen Steele endet eine erfolgreiche Saison

06.05.2018

Die letzte Runde festigte die führende Position unserer zweiten Mannschaft in der Bezirksklasse. Am Ende der letzten Spielzeit nur knapp dem Abstieg entgangen, eilte die Zweite diesmal von Sieg zu Sieg und wurde heute Bezirksklassenmeister mit der Option, in die Bezirksliga aufzusteigen.

Wir sagen auch hier HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und viel Erfolg in der Saison 2018/19

 

Der Aufstieg in die Bezirksliga ist damit erreicht, muss jedoch nicht zwingend wahrgenommen werden.

(U. Nitz) 

29. Juni 2018  

Neues von der zweiten Mannschaft

Auf der OMV am 29. Juni 2018 wurde durch den Vorstand offiziell bekannt gemacht, dass RW Altenessen 2 auf Wunsch der Mehrheit der dort eingesetzten Spieler darauf verzichtet, in die Bezirksliga aufzusteigen.

Deshalb hat unser 1. Spielleiter dem Verband gegenüber den Verbleib in der Bezirksklasse erklärt.

Diese Entscheidung ist gleichermaßen erstaunlich wie nachvollziehbar, da die zweite Mannschaft einmal durch einen äußerst erfolgreichen Saisonverlauf 2017-18 als Spitzenreiter der Bezirksklasse glänzen konnte (sie ließ sogar Katernberg 5 und auch 6 hinter sich!), zum andern den nicht hinnehmbaren Nachteilen wie weite Reisen, später Spielbeginn sowie Schwierigkeiten mit der Verfügbarkeit des  Spiellokals Rechnung tragen wollte.

Der Vorstand von SV RW Altenessen 1930 hat dieses Votum letztlich respektiert und damit möglicherweise Spielfreude und Einsatzbereitschaft der Spieler von Mannschaft II entscheidend befördert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schachverein Rot-Weiß-Altenessen 1930 e.V.