Archiv Saison 2018/19

1. Mannschaft

 

Start in die neue Saison misslungen

Die erste Mannschaft verliert in der Verbandsliga Gr. 1

gegen SK Holsterhausen

23.09.2018

Trotz zweier Siege am Spitzenbrett (M. Praß) gegen eine IM und am dritten Brett (M. Rohloff) gegen einen Holsterhauser mit 175 DWZ-Punkten mehr ging die erste Mannschaft mit einer 3:5-Niederlage nach Hause. Dabei milderten die zwei Remispartien von Th. Neugebauer und P. Praßer (gegen einen deutlich höher bewerteten Gegner) das Ganze etwas ab.

Am 7. Oktober muss die Erste in Runde 2 erneut auswärts gegen SV Bochum-Linden 1 spielen, dann vielleicht mit einem erfreulicheren Ergebnis.

U. Nitz

 

2. Runde: Bochum Linden zeigt Grenzen auf

Erste Mannschaft verliert in der Verbandsliga Gr. 1

2:6

07.10.2018

Vier Remis-Partien bei vier Niederlagen reichen nicht aus, um in der Verbandsliga zu bestehen. Immerhin waren die Lindener vergleichsweise jeweils um ca. 100 DWZ-Punkte besser aufgestellt als die Altenessener. M. Praß, Th. Avgustin, C. Metzner und Th. Neugebauer erreichten gegen nominell stärkere Gegner ein Unentschieden, während sich die vier übrigen Kämpen leider geschlagen geben mussten.

Schachfreunde, lasst den Kopf nicht hängen. Es kommen wieder bessere Zeiten!

 

 

3. Runde Remis:

Becir erfolgreich

05.11.2018

Becir Birdaini siegte am dritten Brett, obwohl der Berichterstatter im Mittelspiel eine gefährliche Stellung für Schwarz ausgemacht hatte. Sein Gewinn und Remis-Partien von M. Prass, F. Kordonowski, J. Cavasin, M. Rohloff, C. Metzner und Th. Drawe sowie eine Niederlage von Th. Avgustin bescherten den ersten Mannschaftspunkt. Dieser war leider zu wenig, um das Schlusslicht mit neun Brettpunkten in der Verbandsliga Gruppe 1 abzugeben. Wir hoffen auf bessere Zeiten mit guten Erfolgen.

U. Nitz

 

Niederlage in Runde 4

02.12.2018

Gegen SV Ahlen 1 setzte es ein 3,5 : 4,5. Obwohl M. Praß, J. Cavasin und M. Rohloff ihre Spiele gewinnen konnten, standen vier Niederlagen und ein Remis (Th. Drawe) dagegen. So bildet RWA 1 derzeit das Schlusslicht in der Verbandsliga Gruppe 1.

 

 

Die Negativserie setzt sich fort

20.01.2019

Mit einer deprimierenden 1:7-Niederlage gegen Bottrop 1 an eigenen Brettern festigt unsere erste Mannschaft den letzten Tabellenplatz in der Verbandsliga Gr.1. Lediglich B. Birdaini (Brett 3) und M. Rohloff (Brett 5) erreichten ein Remis. Alle anderen verloren ihre Partien immerhin gegen einen Gegner, der im Schnitt eine DWZ um knapp 90 Punkte besser bewertet war. Noch stehen allerdings vier Begegnungen aus, so dass der Schachzug noch nicht gänzlich abgefahren ist. (Runde 5)

U. Nitz

 

Erster Sieg für die Erste

03.02.2019

Mit großen Hoffnungen und noch größerem Willen zum Erfolg fuhr RW Altenessen 1 nach Bochum zur SG 3. Die Absicht wurde realisiert und unsere erste Mannschaft kehrte mit einem knappen 4,5:3,5 Erfolg heim, wobei allerdings zu berücksichtigen ist, dass zwei kampflose Partien (Brett 1 und 5) zum Erfolg beitrugen. Dabei hat SG Bochum 3 immerhin in ihrem Aufgebot 19 (!) Spieler gemeldet.

Th. Drawe gewann seine Partie als Einziger, während J. Cavasin, Th. Avgustin und C. Metzner remisierten. RWA1 hat damit den letzten Tabellenplatz in der Verbandsliga Gr. 1 verlassen. Doch es warten noch schwere Gegner. (Runde 6)

U. Nitz

 

 

Dem Abstieg entgegen: 3:5

10.03.2019

Gegen den Mitkonkurrenten Brackel 2 setzte es für SV RW Altenessen 1 an heimischen Brettern in Runde 7 eine unerwartete Niederlage. Die ersten vier Bretter (Praß, Kordonowski, Birdaini, Cavasin) gaben volle Punkte ab, während C. Metzner und Th. Drawe gewannen. M. Rohloff und Th. Avgustin remisierten. Damit steht unsere Erste auf dem vorletzten Tabellenplatz. Bei  zwei noch ausstehenden Partien, die nächste gegen Königsspringer Hamm 1 (2. der Tabelle), warten wir auf schachliche Wunder.

U. Nitz

 

Die vorletzte Niederlage: 3:5

24.03.2019

Auch in Hamm musste unsere Erste Federn lassen. Die an allen Brettern besser besetzten Hammer (nach DWZ) gaben immerhin zwei Siege (M. Prass und B. Birdaini) sowie zwei Remis (F. Kordonowski und T. Drawe) an unsere erste Mannschaft ab. Die übrigen vier Partien gingen leider verloren. Damit steigt RWA 1 mit aktuell nur drei Mannschaftspunkten  aus der Verbandsliga ab, der sie immerhin zwei Jahre angehörte.

U. Nitz

2. Mannschaft

 

Auftakt nach Maß

16.09.2018

Ganz weit nach Mülheim führte uns die erste Runde zum Kräftemessen gegen den Turm Mühlheim 1. Nach nicht einer halben Stunde führte unsere Zweite bereits 3:0, da zu zwei kampflosen eine schnelle Partie von U. Nitz (Brett 6) zum heute selten gewordenen Matt gelang. G.-V. Guth (3. Brett), der nach langer Spielpause sich mit einem Sieg zurückmeldete, und A. Pyka (4. Brett) sicherten mit Gewinnen den Sieg zum 5,5:2,5.

Einem Remis von D. Nalepa gesellten sich leider zwei Niederlagen am 1. und 5. Brett.

Ein insgesamt guter Beginn, der uns Zuversicht für die folgenden schachlichen Auseinandersetzungen gibt.

U. Nitz

 

Niederlage gegen Werden

18.11.2018

Mit 2,5 : 5,5 misslang die Auseinandersetzung gegen unseren südlichen Nachbarn. Ohne Gewinnpartie bei fünf Remisen, von denen mindestens drei ganze Punkte (Nalepa, Brinkämper, Pyka) zu erwarten waren, musste sich unsere zweite Mannschaft geschlagen geben.

Die Siegesserie der letzten Saison wiederholt sich leider nicht. Allerdings kann die Zweite am 8. Dezember durch einen Sieg das derzeit getrübte Bild ein wenig aufhellen.

U. Nitz

 

 

Swetlana rettet Remis!

08.12.2018

Mit einem mageren, weil unerwarteten Unentschieden verabschiedete sich unsere zweite Mannschaft aus Holsterhausen und aus dem Jahr 2018. Nur Swetlana Kittel an Brett 8 siegte, alle anderen remisierten, Brett 4 verlor. Den Mannschaftssieg verschenkt hat der Berichterstatter an Brett 5, der etwa dreimal den Gewinnzug ausließ (er hatte daraufhin zwei sehr unruhige Tage) und danach zur Freude seines Gegners mit Mühe ein Remis erstotterte.

Fazit: Nach 3 Spielen nur Platz 6 mit 3 (!) Mannschaftspunkten in der Tabelle. Gelegenheit zur Verbesserung am 13. Januar 2019 gegen das Schlusslicht WD  Borbeck.

U. Nitz

 

3mal volle Punkte gegen WD Borbeck 3

13.01.2019

U. Nitz an Brett 6 war mal wieder der erste, der seine Partie glücklich und plötzlich gewann. P. Praßer am Spitzenbrett und M. Brinkämper (Brett 3) legten mit weiteren Siegen den Grundstein für den Erfolg gegen WD Borbeck. Wichtige Remispartien steuerten D. Nalepa, A. Pyka und M. Arimont (zum dritten Mal) für den Gesamtsieg von knapp 4,5:3,5 in der 5. Runde der Bezirksklasse bei.

U. Nitz

 

 

W. Bergeborbeck II - RW Altenessen II 5:3

17.02.2019

Ersatzgeschwächt musste unsere Zweite leider eine möglicherweise unnötige Niederlage hinnehmen. Die ersten sechs Bretter (Praßer, Brinkämper,Guth, Pyka, Jahns, Ressel) remisierten, Hock und Kittel verloren ihre Partien. Ohne Prophet zu sein, muss RWA 2 am Ende der Saison nicht wieder auf den Aufstieg verzichten, er rückt mit derzeit Platz 6 bei drei noch  ausstehenden Begegnungen in unerreichbare Ferne. Dennoch wollen wir, möglichst in Bestbesetzung, den Saisonabschluss erfolgreich gestalten.

U. Nitz

 

Sieg gegen Tabellenführer

17.03.2019

Mit einem überzeugenden 6:2 gegen SC Rochade Rüttenscheid 2 meldet sich unsere zweite Mannschaft zurück in die Erfolgsspur der letzten Spielzeit. Vier Gewinnpartien: GV Gut, A. Pyka, D. Hock und S. Kittel sowie vier Unentschieden: P. Praßer, D. Nalepa, U. Jahns und M. Arimont sorgten dafür, dass die Zweite mit 7 Mannschaftspunkten auf Rang drei der Bezirksklasse vorrückte. Allein die Tatsache, dass keine Partie verloren wurde, hebt die Spielfreude für die beiden letzten Runden außerordentlich.

U. Nitz

 

Vorletzte Runde endet mit 3:5

31.03.2019

Gegen Katernberg 6 setzte es eine böse Niederlage für unsere zweite Mannschaft. An den ersten vier Brettern kam es zu einem mageren halben Punkt durch M. Brinkämper (die Spieler an den Brettewrn 1, 2 und 4 verloren sang- und klanglos), die Bretter 5 bis 8 holten immerhin 2,5 Punkte durch Siege von U. Nitz und M. Arimont sowie einem Remis durch J. Ressel. Aus dieser Perspektive war die Entscheidung richtig, nicht in die Verbandsbezirksliga aufzusteigen!

Glücklicherweise kann die Zweite mit 7 Mannschaftspunkten am Ende der Saison auch nicht mehr absteigen - ein durchaus schwacher Trost angesichts eines starken Abschlusses im der letzten Spielzeit!

U. Nitz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schachverein Rot-Weiß-Altenessen 1930 e.V.